keyvisual



Home
Aktuelles
Der Vorstand
Programm
Mitgliedskarte
Archiv
Aktivitäten 2017
Aktivitäten 2016
Aktivitäten 2015
Meuterei a d Bounty
Jahres HV 2015
Frühlingsfrühstück
Japanische Keramik
Reise Kloster Rhena
800 Jahre Liensfeld
Korntage 2015
Erntedank 2015
Mode bei LMK
Kleine Kunst 2015
Ehrungen 2015
Weihnachtsfeier 2015
Spende Eutiner Tafel
Aktivitäten 2014
Aktivitäten 2013
Aktivitäten 2011/12
Wie alles begann
Downloads
Links
Kontakte
Impressum


Besucher seit dem 01.01.2014

800 jähriges Jubiläum in Liensfeld

Die 800-Jahrfeier brachte am Sonnabend nahezu alle 200 Einwohner von Liensfeld auf die Beine. Erster Höhepunkt: An der Bushaltestelle enthüllten Dorfvorsteherin Sarah Runge und Jan-Henning Wülfken einen Gedenkstein, auf dem die erste Erwähnung aus dem Jahr 1215 als „Mellinefelde “ und der heutige Ortsname eingraviert sind. Dann ging es im Umzug durch das Dorf zum Hof Wülfken. Für die Musik sorgte die Blaskapelle aus dem niedersächsischen Roydorf, dessen freiwillige Feuerwehr engen Kontakt zur Wehr Liensfeld-Kiekbusch pflegt. Die Vertreter der Gemeinde, die Abordnungen der Ortswehren aus der Gemeinde Bosau und Einwohner feierten dann ausgiebig mit einer Kaffeetafel, einer von Peter Radtke zusammengestellten Diaschau „800 Jahre Liensfeld“ und anschließendem Danz op de Deel.

„Liensfeld, bleib so, wie du bist“, sagte Bürgervorsteher Alfred Jeske in seiner Festansprache. Darin erinnerte er an den Liensfelder Zehnkämpfer Dr. Hans-Heinrich Sievert, der 1936 Teilnehmer der Olympischen Spiele war. Zur Verschönerung des Dorfes habe besonders der langjährige Bürgervorsteher Johannes Hilger beigetragen.
Schwere Tage habe das Dorf nach dem Zweiten Weltkrieg erleben müssen, führte Jeske weiter aus. In den Nachkriegsjahren drängten sich 700 Menschen in dem kleinen Ort. Die soziale Infrastruktur sei seinerzeit mit einem Kaufmann, einer Schule, einer Gastwirtschaft, Fremdenzimmern und einer eigenen Polizeistation mit einem Dorfpolizisten allerdings gut gewesen. Heute gehörten der Schützenverein, die Freiwillige Feuerwehr, der Seniorenklub und der zu allerlei Scherz und Schabernack aufgelegte Liensfelder Lottoclub zum Dorfgeschehen.

Eigens für das Jubiläum hatten Bruni Ehlers und ihre Tochter Susanne Kroll Kochrezepte aus den Liensfelder Haushalten für ein Jubiläumskochbuch „Liensfelder bitten zu Tisch“ zusammengetragen. Und sie hatten Jutebeutel zur Erinnerung an die 800-Jahrfeier drucken lassen. „Von dem Erlös wollen wir Wildrosen im Dorf pflanzen“, ist das Ziel von Ideengeberin Bruni Ehlers. Schon am Vormittag feierte der Liensfelder Nachwuchs mit Spiel und Spaß. Die Siegerehrung war für die 23 Kinder der Höhepunkt des Tages: Jedes konnte sich einen Preis aussuchen. Gestern rundeten ein Gottesdienst und Frühschoppen im Festzelt das Jubliäumsfest ab.

 

Bericht von

 

   

Angetreten zum Festumzug

 

Musikzug der befreundeten FF Roydorf (NS)

 

   

Jan-Hennig Wülfken und Dorfvorstherin Sarah Runge  am neuen Gedenkstein

 

Die Landfrauen und der Festwagen

 

   

Fest-Umzug durch Liensfeld

 

Auf dem Weg zur Festhalle auf dem Hof Wülfken

 

Fotos: Maria Röhr
Top